Ist mein Puls in Ordnung?

Frage
Ich laufe seit acht Monaten (20 km in 1:50 mit Puls 146 sind kein Problem). Ich bekomme meinen Puls aber einfach nicht niedriger. Mein Kollege (der etwas öfter läuft) hat beim gleichen Tempo nur Puls 133. Muss ich nun genauso oft laufen wie er (das möchte ich nicht)? Oder gibt es spezielle Trainingsmethoden, einen tieferen Puls zu erreichen. Fr. S. K.

Antwort von Dr. Andrea Hofmann
Die Antwort auf Ihre Frage liegt ganz woanders: Der Puls ist eine sehr individuelle Größe und bei jedem Menschen unterschiedlich. Puls 133 bedeutet bei Ihnen eine ganz andere Belastung wie bei Ihrem Laufkollegen. Wie Sie ja beobachtet haben, können Sie mit so niederem Puls gar nicht laufen. Und damit sind Sie ganz und gar nicht alleine! Es gibt sehr viele Menschen mit hohem Puls – sogar viele Spitzensportler sind darunter – und die dürfen alle mit höherem Puls laufen. Der Puls kann auch abfallen, allerdings nur im eigenen Rahmen. Sie werden nie zu den Personen zählen die mit sehr niederem Puls noch flott unterwegs sind, da ein niederer Puls eben nicht Ihre Veranlagung ist. Ob jemand einen hohen oder einen niederen Puls beim Laufen hat, sollte auch nicht mit „gut“ oder „schlecht“ bewertet werden. Am besten Sie unterziehen sich einer Leistungsdiagnostik mit Laktatbestimmung um Ihren ganz persönlichen Trainingspuls auszutesten zu lassen. Dann erfahren Sie auch, ob Sie bisher zu langsam oder zu flott trainiert haben.


zurück »