Was hilft gegen kalte Hände beim Laufen?

Frage
Ich habe das Problem, dass meine Hände und ein Teil meiner Unterarme beim Laufen nach einiger Zeit völlig kalt werden (auch bei Temperaturen um 12–15 °C). Ich versuche sie möglichst locker zwischendurch hin- und herschwingen zu lassen oder die Finger immer wieder anzuspannen und locker zu lassen. Aber der Erfolg – warme Hände dadurch zu bekommen – bleibt leider aus. Was kann ich tun? Fr. T. W.

Antwort von Dr. Andreas Dallamassl
An sich ist es ein normaler Vorgang, dass bei körperlichen Aktivitäten Blut in Richtung Arbeitsmuskulatur umverteilt wird, d. h. Blut wird durch den erhöhten Sauerstoff- und Substratbedarf von oberflächlichen Hautbezirken in die beanspruchte Muskulatur umgeleitet. Gerade Hände und Arme sind beim Laufen exponierte Körperteile, welche dem Wind und kühlen Außentemperaturen besonders ausgesetzt sind. Dadurch kommt es zusätzlich über eine Verengung der Hautgefäße zu einer Verstärkung der erwähnten Blutumverteilung. Ein eventuell bestehender niedriger Blutdruck und womöglich auch ein Eisenmangel können die Situation noch zusätzlich verstärken, wodurch ein sehr unangenehmes Kältegefühl wie von Ihnen beschrieben entstehen kann. Ich würde jedenfalls eine Anämie und einen Eisenmangel durch eine Blutuntersuchung ausschließen lassen, um hier keine kausale Therapie zu versäumen. Eine echte arterielle Durchblutungsstörung möchte ich bei aller Vorsicht als Ursache doch ausschließen, zumal die Beschwerden ja an beiden Seiten auftreten. Auch eine Schilddrüsenunterfunktion oder etwaige neurologische Krankheitsbilder könnten für eine erhöhte Kälteempfindlichkeit verantwortlich sein und sollten durch eine entsprechende ärztliche Untersuchung ausgeschlossen werden. Ist hier keine diesbezügliche Ursache zu eruieren, so können sie über Wechselbäder und Kneippanwendungen versuchen, Ihre autonome Gefäßregulation zu verbessern. Dies bewirkt in den meisten Fällen eine geringere Blutabwanderung aus der Haut und sollte neben einem Kälteschutz Ihrer Arme (Handschuhe und langärmelige Leibchen) Ihre Beschwerden deutlich erträglicher machen.


zurück »