Ist mein Körperfettanteil zu gering?

Frage
Ich (m, 32, 175 cm, 57 kg) mache verletzungsbedingt seit eineinhalb Jahren nur sehr wenig Sport, davor bin ich viel gelaufen. Ich war allerdings schon immer sehr schlank und daran haben auch die letzten eineinhalb Jahre nichts verändert. Laut einer Messung liegt mein Körperfettanteil bei 8,4 %. Mir wurde gesagt, dass dies zu wenig sei und sich daraus Gelenkprobleme ergeben könnten. Stimmt das?

Hr. O. D.

Antwort von Dr. Andrea Hofmann
Ein Körperfettanteil von 8,4 % ist in der Tat sehr wenig, kritisch für einen Mann wird es allerdings erst, wenn der Fettanteil unter 6 % abfällt. Dann steigt die Infektionsanfälligkeit drastisch an. Gelenkprobleme hingegen stehen nicht mit dem Körperfettanteil, sondern mit dem Anteil an Muskelmasse in Zusammenhang. Eine gut ausgeprägte Muskulatur ist der beste Schutz für Ihre Gelenke. Auch dann, wenn Sie eine Gewichtszunahme anstreben, empfiehlt es sich, die Muskelmasse zu erhöhen und nicht primär die Fettmasse. Messbar ist eine diesbezügliche Veränderung im Zuge einer Bioimpedanz-Analyse, die neben dem Fett- auch den Wasseranteil und den Zellanteil des Körpers liefert, die sogenannte“ aktive Körperzellmasse“ oder BCM. Diese ist der Indikator für Ihren Muskelanteil. Günstig für Sie wäre auf jeden Fall ein gezieltes Muskelaufbautraining unter fachmännischer Anleitung. Zusätzlich muss auf eine ausreichende Eiweißzufuhr in der täglichen Nahrung (also Fleisch, Fisch, Geflügel und magere Milchprodukte) geachtet werden.


zurück »