Wie behandle ich meine krampfartigen Schmerzen?

Frage
Cirka zehn Tage nach einem Marathonlauf bekam ich bei einem Trainingslauf plötzlich krampfartige Schmerzen im Bereich Knie-Außenseite/Wadenansatz, die ein Weiterlaufen unmöglich machten. Nach einer Massagetherapie und einer Woche Pause wieder dasselbe. Ich dachte an Überbelastung, machte 14 Tage totale Pause, nahm Enzyme und schmierte Salben. Beim ersten Laufversuch war wieder nach vier Kilometern Schluß. Auch Ultraschall- und Stromtherapien halfen nicht. Der Schmerz erzeugt zuerst ein fieses Gefühl und in weiterer Folge einen dumpfen lähmenden Krampf. Was kann ich tun? Hr. W. W.

Antwort von Wolfgang Kattnig
In meiner Physiotherapiepraxis habe ich viele solcher Problempatienten wie Sie. Meiner Meinung nach wäre in Ihrem Fall eine genaue statische Analyse Ihres Körpers und im Anschluss eine Laufanalyse notwendig. Überbelastungen durch Haltungs- bzw. Bewegungsfehler sind nicht über Nacht zu beheben und erfordern eine gezielte konsequente Vorgangsweise mit einer gehörigen Portion Selbstdisziplin, die Bewegungsabläufe zu ändern. Viele Sportler haben im Laufe ihrer Karriere mit Verletzungen zu kämpfen und lernen aus diesem Karrieretiefpunkt eine Menge. Für Sie könnte dies z. B. bedeuten, mit Alternativsportarten (Langlaufen, Radfahren, Inlineskaten) zur Überbrückung einzubauen. Während Sie Ihr Herzkreislaufsystem trainieren, haben Sie ausreichend Zeit, mit Hilfe eines Sportphysiotherapeuten an Ihrer Lauftechnik zu feilen.


zurück »