Ist Wandern für Läufer kontraproduktiv?

Frage
Ich (m, 38, 185 cm, 77 kg, pB Halbmarathon: 1:31) bin nach zehn Jahren wieder ins Laufgeschehen eingestiegen. Derzeit trainiere ich fünfmal pro Woche. In letzter Zeit habe ich das Wandern entdeckt. Gestern war wir auf einer fünfstündigen Tour (Puls 80-130). Ist eine solche Aktivität (einmal pro Woche) für meine Leistung förderlich oder ist davon eher abzuraten? Hr. R. K.

Antwort von Mag. Wilhelm Lilge
Wie bei jedem alternativen Ausdauertraining für Läufer gilt auch beim Wandern: es „bringt etwas“, wenn das eigentliche Lauftraining nicht darunter leidet und das Alternativtraining ergänzend eingesetzt wird. Auch wenn z. B. eine lange Radeinheit in der Gruppe lustiger ist als ein langer, einsamer Dauerlauf, der Marathonläufer wird den langen Dauerlauf aufgrund der unterschiedlichen muskulären Belastung sehr wohl brauchen.

In Ihrem Fall, wo das Lauftraining einen ausgewogenen Eindruck macht, ist das zusätzliche Wandern, bzw. Berggehen, sicher eine optimale Ergänzung, wenn es nicht relativ kurz vor einem wichtigen Laufwettkampf unnötig müde macht. Für viele Läufer würde Wandern durch die mehrstündige, halbwegs gleichmäßige, mittlere Belastung zu einer wichtigen Verbesserung der Grundlagenausdauer beitragen, ohne den passiven Bewegungsapparat besonders zu belasten. Je höher das Leistungsniveau ist, umso wichtiger ist aber das spezielle (Lauf-)Training. Wenn der Stützapparat hohe Laufumfänge aber nicht toleriert, kann Wandern, Rad fahren, Schilanglaufen oder Aquajogging (wie bei Marathon-Europameisterin Uli Maisch) ein optimales Ergänzungs- und Alternativtraining darstellen. Wenn Sie viel in den Bergen unterwegs sind, können Sie das muskulär wesentlich belastendere Bergabgehen vielleicht auch mit dem Lift ersetzen. Das Bergwandern stellt gerade für Marathonläufer nach dem wichtigen Rennen (Übergangsperiode) und am Beginn der Vorbereitung auf den nächsten Marathon ein optimales Training dar – vor allem auch in Kombination mit dem Naturgenuss der wunderbaren österreichischen Bergwelt (siehe auch Zeitschrift „Land der Berge“).



zurück »