Zu hoher Puls fürs Laufen?

Frage
Vor gut einem Jahr habe ich (w, 36, 167 cm, 85 kg) mit dem Joggen angefangen. Mein Ruhepuls befindet sich im Bereich von 80 - 110. Wie kann ich meinen optimalen Trainingspuls ermitteln und damit meine Kondition und Laufstrecke erweitern? Ich habe gehört, dass man den Trainingspuls mit 220-Lebensalter errechnet. Wenn man davon jedoch noch cirka 70% abzieht, muß ich erst gar nicht loslaufen. Mein Trainingsplus liegt zwischen 166 und 175. Fr. B. R.

Antwort von Dr. Andrea Hofmann
Der Ruhepuls wird in der Früh vor dem Aufstehen mithilfe einer Pulsuhr gemessen. Ihr hoher Ruhepuls von 80 - 110 verwundert mich, auch wenn Sie eine Laufanfängerin sind. Falls Sie ihn richtig ermittelt haben, rate ich Ihnen, sich von einem Internisten durchchecken und Ihre Schilddrüse überprüfen zu lassen. Den optimalen Trainingspuls erfährt man nur, wenn man sich einer Leistungsdiagnostik, als Läufer/in auf jeden Fall auf einem Laufband, unterzieht. Alle Berechnungen mit dem vagen Richtwert 220-Lebensalter stimmen meiner Schätzung nach nur in 50% der Fälle (und dann nur ungefähr). Über 31% der von mir, in den letzten neun Jahren durchgeführten Untersuchungen an Personen jeden Alters haben einen Pulswert an der anaeroben Schwelle (als Grenze zum intensiven Bereich) von Puls 170 und darüber ergeben. Jede/r Dritte hat also einen hohen Puls! Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie unter Puls 166 - 175 gar nicht joggen können, das könnte für Sie ganz in Ordnung sein oder aber auch bereits etwas zu intensiv, so dass Sie das Joggen mit Gehen abwechseln sollten. Ihr Puls sollte auf jeden Fall mithilfe eines Laktattestes ermittelt werden.


zurück »