Wie beginne ich nach einem Bänderriß das Lauftraining?

Frage
Im Zuge meiner Vorbereitung für den VCM, erlitt ich (m, 34, 185 cm, 78 kg) einen Bänderriss im linken Knöchel außen. Genaue Diagnose: fibul. Bandläsion links. Nach der Operation (mit Schraube) erhielt ich einen Liegegips. Nach Entfernung der Nähte erhalte ich für vier Wochen einen Softcastschuh. Wie soll ich meine Reha gestalten, um möglichst bald wieder an meine "alten" Laufleistungen anschließen zu können. (Anm.: bisher 40-60 Laufkilometer/Woche, 10 km: 50 Minuten, HM: 1:55). Kann ich mit dem Softcastschuh schon am Ergometer Radfahren? Hr. N. H.

Antwort von Dr. Anton Liederer
Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung des Operateurs, über die Rehabilitation zu entscheiden. Wir geben normalerweise in konkreten Fällen keine Anweisungen ohne Rücksprache mit dem Operateur. Gerade im Falle einer Außenbandverletzung gibt es viele verschiedene Befunde und operative Methoden. Z. B. heilt ein knöcherner Ausriss (meist konservativ oder mit Schraube versorgt, schneller als ein gerissenenes Band. Prinzipiell benötigt ein Band zur Ausheilung mindestens drei Monate. Das heißt nicht, das schon wesentlich früher mit bestimmten Übungen (zu Beginn mit Schienenversorgung) begonnen werden kann. Vor einem forcierten Lauftraining muß unbedingt ein sogenanntes Propriozeptorentraining - ein Koordinationsprogramm durchgeführt werden, da bei solchen Verletzungen immer Nervenstrukturen zerstört werden, die für die muskuläre Führung und Sicherung des Gelenkes notwendig sind. Dieses Defizit kann bis zu einem gewissen Grad mit solchen Übungen, wenn sie konsequent durchgeführt werden, ausgeglichen werden. Gegen ein Ergometerfahren mit dem Softcastschuh ist normalerweise nichts einzuwenden. Diese übrigens häufigste Sportverletzung überhaupt, wird oft zu wenig ernst genommen, wie auch Prof. Hintermann, der Schweizer "Sprunggelenkspapst" immer wieder betont, also sollten sie sich über ihre momentane Laufleistung weniger Gedanken machen und darauf achten, dass sie auf lange Sicht wieder eine normale Gelenksfunktion erlangen.


zurück »