Effektives Training?

Frage
Ich war bis vor einem Jahr begeisterte Läuferin und Triathletin. Damals mußte ich mein Training verletzungsbedingt fast zur Gänze einstellen (bin nun wieder fit). Hinzu kommt noch, dass ich neben meinem Ganztagsjob eine Abendschule besuche. Ich möchte aber auf keinen Fall das Laufen ganz aufgeben, was mir aus zeitlichen Gründen aber nur sehr schwer gelingt. Können Sie mir Tipps für ein kurzes aber effektives Training geben. Meine Freizeit beschränkt sich pro Tag auf cirka 20-50 Minuten. Fr. M. W.

Antwort von Mag. Wilhelm Lilge
Angesichts Ihrer spärlichen Freizeit geht es natürlich darum, in kurzer Zeit den bestmöglichen Trainingseffekt zu erzielen. Man kann aber mangelnde Trainingsdauer niemals durch höhere Intensität kompensieren. Statt einem einstündigen langsamen Dauerlauf kann man keinen halbstündigen schnellen Dauerlauf in der Hoffnung auf einen ähnlichen Effekt machen. Versuchen Sie jeden zweiten Tag 30-45 Minuten zu laufen. Machen Sie dabei abwechselnd eine leichten und einen mittleren Dauerlauf. Wenn Sie am Wochenende einen längeren Dauerlauf (cirka 90 Minuten) schaffen, dann können Sie mit geringem Aufwand den größtmöglichen Nutzen erzielen. Wenn Sie die drei bis vier Einheiten halbwegs gleichmäßig auf die Woche verteilen, dann sollte es auch eine ausreichende Regeneration geben und das Training auch deshalb gut wirken. Im Zweifelsfall immer eher wenige Einheiten, die dafür aber relativ lange. Das spart Zeit und ist Voraussetzung für eine gute Trainingswirkung im Fettstoffwechselbereich. Wenn allerdings das Training zum zusätzlichen Stressfaktor wird, dann bringt es gar nichts.


zurück »