Wobenzym - ein Wundermittel?

Frage
Ich habe von einem Kollegen gehört, dass Wobenzym die Regeneration beschleunigen und entzündlichen Prozessen vorbeugen soll. Wirkt dieses Enzympräparat tatsächlich oder ist es nur Halsabschneidereischneiderei? Hr. C. R.

Antwort von Dr. Andreas Dallamassl
Wobenzym ist ein Kombinationspräparat aus verschiedensten Enzymen wie Chymotrypsin, Trypsin, Papain, Bromelain, Lipase, alpha-Amylase, Pankreatin und Rutin. Die empfohlenen Anwendungsgebiete laut Hersteller waren ursprünglich Schwellungszustände an Extremitäten nach Thrombosen und Verletzungen sowie postoperative Schwellungen und Entzündungszustände. In letzter Zeit sind werbewirksam zusätzliche Indikationen wie rheumatische Erkrankungen, Multiple Sklerose, chronische Infektionen, Krebserkrankungen, Erschöpfungszustände und vieles mehr hinzugekommen – offensichtlich ein Versuch, den Markt für solche und ähnliche Präparate anzukurbeln. Weder die behauptete Verfügbarkeit der Enzyme an den Wirkorten im Körper nach oraler Aufnahme, noch der als Wirkungstheorie behauptete Abbau von Immunkomplexen (= Verbindungen im Blut, die das Immunsystem steuern) halten einer wissenschaftlichen Überprüfung stand. Obwohl von komplementärmedizinischer Seite vereinzelt Stimmung für solche Präparate gemacht wird, ist keine wissenschaftlich exakte Studie bekannt, die die Anwendung von Wobenzym in irgendeiner Indikation rechtfertigen würde.


zurück »