Optimale Flüssigkeitszufuhr beim Marathon?

Frage
Ich möchte heuer meinen ersten Marathon laufen. Die Vorbereitung läuft sehr gut. Je mehr ich mich aber über die Verpflegung während des Marathons informiere, umso verwirrender wird es. Meine Frage: Ich habe mir einen Trinkgurt mit sechs 100-ml-Flaschen gekauft. Reicht es aus, die Flaschen mit einer konzentrierten Mischung aus Isostar, Mineralwasser und Kochsalz zu füllen und diese bei den Verpflegungsstationen mit Wasser zu trinken? Hr. T. M.

Antwort von Dr. Andrea Hofmann
Über die Inhaltsstoffe, die ein optimales Sportgetränk dem Körper während der Belastung liefern soll, gibt es von Seiten der internationalen Forschung eine sehr klare und eindeutige Aussage: Es muss Kohlenhydrate in einer Konzentration von 80 - 100 Gramm pro Liter beinhalten, wobei es egal ist, ob es sich dabei um einfache, also süß schmeckende, oder komplexe, geschmacksneutrale Kohlenhydrate wie Maltodextrin (Apotheke), handelt. Als zweiter leistungsfördernder Stoff hat sich Kochsalz (Natriumchlorid) erwiesen, da es die Kohlenhydrataufnahme deutlich beschleunigt. Alle anderen Zusätze wie Mineralstoffe, Spurenelemente oder Vitamine bewirken nur eine Mehrbelastung des Körpers, da sie die Magenentleerung und damit einen optimale Energie- und Flüssigkeitsersatz verzögern. Der Körper verfügt über Speicher, die sich im Vorfeld eines wichtigen Wettkampfes über eine hochwertige Ernährung und gegebenenfalls über ein Multivitamin-Multimineralstoffpräparat auffüllen lassen. Während der Belastung holt sich der Körper die notwendigen Stoffe aus diesen Speichern. Ein handelsübliches Elektrolytgetränk bietet durchwegs ein Zuviel, wo ein Weniger sehr viel mehr wäre. Daraus resultiert auch sehr oft eine schlechte Verträglichkeit. Von kohlensäurehältigem Mineralwasser wird so manchem Sportler übel. Sechs mal 100 Milliliter konzentrierten Getränkes in einem Gurt mitzunehmen und mit Wasser verdünnt zu trinken, finde ich eine sehr gute Idee. Achten Sie auf eine Flüssigkeitszufuhr von mindestens 500 Milliliter pro Stunde, besonders wenn es heiß wird und testen Sie Ihre Trinkstrategie auf jeden Fall zuvor im Training aus!


zurück »