Innsbrucker Laufsaison eröffnet
1.100 Frühlingsläuferinnen und Läufer hörten gestern auf ihren Rhythmus
Die 18. Auflage des Tirol Milch Frühlingslaufes war ein großer Erfolg - 1.100 Läuferinnen und Läufer nutzten den Saisonauftakt an diesem heissen Tag.

Sprachlos gab sich Organisator Dieter Hofmann, die vielen Helferinnen und Helfer arbeiteten Hand in Hand. Rund 50 waren gestern im Einsatz.


Fotos: TI / Webhofer, Haller

Das Besondere: es gibt bei diesem Lauf keine offizielle Zeitnehmung, das Tempo bestimmt die innere Uhr. Zur Wahl standen die Distanzen: 3, 5, 10, 15 und 21,1 km. Entschieden über welche Distanz es geht, konnte auch noch unterwegs werden. Wer dennoch Orientierung sucht, fand seine Laufzeit auf der digitalen Anzeige im Ziel. Viele nutzten auch die Möglichkeit sich eine persönliche Urkunde ausstellen zu lassen. Markus Lewandowski , langjähriger Moderator diese Veranstaltung, brachte mit guter Stimme alles Wissenswerte auf den Platz. Reich beschenkt - mit endorphinen, Tirol Milch Produkten und Stiefmütterchen der Gärtnerei Jäger endete der 18. Tirol Milch Frühlingslauf. Kaffee brachte die mobile Kaffebar von Joul's Kaffeesiaderei und die Kuckenbäckerinnen des Vereines Kochlokal im Spielraum für Alle. Im Anschluss startete die Radparade vom Innsbrucker Marktplatz aus. Als Vorbereitung auf die Straßen Rad wm für alle zum mitradeln auf der Originalstrecke.

Der nächste Termin: 13. Mai, Stadtlauf Innsbruck.

Weiter Infos und Bilder unter: www.innsbrucklaeuft.com 


Fotos: TI / Webhofer, Haller


zurück »