Weltrekordhalter am Grand-Prix von Bern!

Mit dem Äthiopier Kenenisa Bekele (35) wird am 19. Mai 2018 ein dreifacher Olympiasieger an den GP-Start gehen. Auch Halbmarathon-Europameister Tadesse Abraham (35) hat seine Teilnahme in Bern bestätigt.


Vor fünf Jahren verzückte die äthiopische Lauflegende Haile Gebrselassie das Berner Publikum. Am 37. Grand-Prix von Bern (19. Mai) steht eine weitere Sternstunde bevor. Athletenverpflichter Markus Ryffel ist es gelungen, Gebrselassies Landsmann Kenenisa Bekele (35) in die Bundesstadt zu holen. Bekele ist dreifacher Olympiasieger, mehrfacher Weltmeister und amtierender Weltrekordhalter über 5000 und 10 000 Meter.

"Haile Gebrselassie war der letzte äthiopische Sieger am Grand-Prix von Bern. Es ist ist mein Ziel, der nächste zu werden. Ich freue mich, an diesem prestigeträchtigen Lauf in der Schweizer Hauptstadt zu starten", sagt Bekele. "Ein solcher Topathlet ist ein Glücksfall für den Grand-Prix von Bern. Wo kann man schon im gleichen Rennen wie ein Olympiasieger und amtierender Weltrekordhalter mitlaufen?", fragt OK-Präsident Matthias Aebischer.


Duell Abraham/Bekele

Dank der Zusage des Schweizers Tadesse Abraham (35) wird es am 19. Mai zum reizvollen Vergleich zwischen dem Halbmarathon-Europameister und dem aktuellen 5km- und 10km-Weltrekordhalter kommen.


Geführte Trainings auf der GP-Strecke

Am 25. März und 22. April finden die beliebten, geführten GP-Trainings in verschiedenen Leistungsklassen auf den Originalstrecken statt. Die kostenlosen Trainings werden durch Pacemaker begleitet. Besammlung ist beim Leichtathletikstadion Wankdorf. Öffnung der Garderoben: 8:30 Uhr; Start Trainingsläufe: 9:00 Uhr.

Anmeldeschluss für den 37. Grand-Prix von Bern ist der 28. April.


Der Grand Prix von Bern - ein Lauf für Jung und Alt, durchorganisiert mit Schweizer Gründlichkeit, mitten durch das UNESCO – Weltkulturerbe "Berner Altstadt". © Harald Nistelberger


zurück »